Freie Trauung organisieren

Freie Trauung – Heirate mit Herz und Esprit

Freie Trauung mit Stil, Charme und Herz

Letzte Aktualisierung 12. September 2022

Ob du und dein Partner oder deine Partnerin klassisch oder unkonventionell heiratet, spirituell oder weltlich, immer ist es eine Trauung mit Stil, Charme und Herz an einem Ort eurer Wahl.

Die freie Trauung macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie kann grundsätzlich überall stattfinden. Sie kann auf einem Schloss oder einer Burg stattfinden, am Strand oder auch im eigenen Garten. Wenn ihr mögt, könnt ihr euch auf einem Schiff, in einem Heißluftballon oder in einem Zug trauen lassen. Alles ist möglich.

Von der kirchlichen Hochzeit kennst du es vermutlich, dass zunächst die Trauzeremonie in der Kirche stattfindet. Anschließend machst ihr euch mit den gesamten Gästen zur Location auf den Weg, wo ihr den Rest des Tages feiert.

Anders ist es bei der freien Trauung. Die Die freie Trauung findet in der Regel dort statt, wo anschließend auch eure Hochzeitsfeier stattfindet.

Das ist doch ein klarer Vorteil, denn wenn ihr im Anschluss an der Zeremonie euch erst noch ins Auto steigen müsst und euch auf den Weg zur Location macht, dann kommt es zum „Bruch“ und die Gäste müssen in der Hochzeitslocation erneut miteinander „warm“ werden, damit für die Hochzeitsfeier Stimmung aufkommt.

Also ein Ortswechsel zwischen dem Ort der Trauzeremonie und der Hochzeitsfeier kann die schöne Stimmung, die bereits vorhanden ist, für eine Zeit beeinträchtigen. Deutlich entspannter ist es, wenn die Trauzeremonie dort ist, wo ihr anschließend auch feiert.

Freie Hochzeitszeremonie als vintage Hochzeit im Sauerland, Hagen, Olpe, Siegen, Nordrhein-Westfalen

Heiraten mit Stil, Charme und Herz: Frei in der Planung.

Meistens ist nach der Trauung ein Sektempfang, bei dem das Paar von den Hochzeitsgästen beglückwünscht wird. Die klassischen Hochzeitsfeier mit Sektempfang, Mittagessen, Kaffee und Kuchen und anschließendem Abendessen wird kaum noch gemacht.

Meistens ist nach der Trauung ein Sektempfang. Manchmal wir bereits während des Sektempfangs schon die Torte angeschnitten. Meistens ist das so frühzeitig, wenn das Brautpaar für eine kurze Zeit zum Fotoshooting verschwindet. Im Anschluss an dem Sektempfang findet am frühen Abend dann das Abendessen statt.

Den Zeitpunkt bestimmt ihr.

Bei der kirchlichen Trauung wird dir meistens die Uhrzeit vorgegeben. Oft sind die Hochzeitzeremonien recht früh, weil der Pfarrer an dem Tag noch weitere Gottesdienste in der Kirche hat.

Die meisten kirchliche Trauungen sind entweder vormittags, oder am Nachmittag bis ungefähr 15:00 Uhr.

Bei der freien Trauung ist das ganz anders. Du und dein Partner oder deine Partnerin bestimmen wann es losgehen soll. Bei den Hochzeitscoachings mit meinen Brautpaaren frage ich jedes Mal, ob es bei der Uhrzeit geblieben ist, oder ob sich etwas verändert hat. Wenn zum Beispiel die Trauzeremonie um 16:00 Uhr beginnt, welche meistens um die 45 Minuten dauert, hast du anschließend noch genügend Zeit für den Sektempfang.

Daran kann sich dann das Abendessen anschließen, bevor die Party dann beginnt. Oder die Gäste werden schon zum frühen Nachmittag eingeladen. Und es wird vor der Trauung erst Kaffee getrunken. Dies ist nur einige Möglichkeiten von vielen Variationen. Wie gesagt, bei einer freien Trauung bist du ganz frei in der Planung. Bei den Hochzeitscoachings gebe ich den Brautpaaren gerne Tipps, wie sie ihren Tag feiern können.

Freie Trauzeremonie in der Kapelle Wischlingen in Dortmund

Freie Trauung in einer Kirche.

Wenn du trotz freier Trauung nicht auf die sakrale Ausstrahlung einer Kirche verzichten möchtest, dann gibt es auch dafür Kirchengebäude, die ihr Buchen könnt. Dabei handelt es sich um Kirchen, die mittlerweile von privaten Unternehmern geführt werden. Sucht im Internet nach Eventkirche oder Eventkapelle. In diesen Kirchen ist es auch möglich, im Anschluss an der Zeremonie, die Feier auszurichten. Eine beliebte Kapelle in Dortmund ist die Kapelle Wischlingen. Die Kapelle Wischlingen kannst du über „Catering by Mohr“ buchen. Wenn du einige wesentliche Unterschiede zwischen der kirchlichen und der freien Trauung erfahren willst, dann dann habe ich hier einen Artikel, der dich interessieren könnte. „

Fazit

Die freie Trauung ist eine gute Alternative für Brautpaare, die eine festliche Trauung begehen wollen. Und wer, aus welchen Gründen auch immer auf einer kirchlichen Trauung verzichten muss, der kann in die Zeremonie christliche Inhalte mit hinein nehmen und kann auf jeden Fall seinen schönsten Tag des Lebens begehen.

Autor

Als freier Redner und Theologe begleite ich Menschen, die besondere Ereignisse im Leben bewusst begehen wollen. Ich nehme mir Zeit für dich und höre dir zu. So bekomme ich ein Gefühl, wie du denkst und was dich bewegt. In Begegnungen mit Menschen wird mir bewusst, dass ich seit vielen Jahren den schönsten Beruf der Welt habe. Zuvor habe 13 Jahre als Franziskaner in der Seelsorge gearbeitet. Viele Menschen habe ich in der Schule, dem Krankenhaus oder der Pfarrei begleitet. Als ich meine Frau kennen- und lieben gelernt habe, durfte ich innerhalb der katholischen Kirche nicht mehr weiterarbeiten. So konnte ich den Beruf, für den ich einst gebrannt habe, nicht mehr ausüben. Heute mache ich das, was ich früher getan habe, außerhalb der Kirche. Ich erarbeite Zeremonien, in denen sich die Menschen wiederfinden. Alles ist sehr viel persönlicher und auf den Menschen individuell zugeschnitten. Wenn ich freizeitlich unterwegs bin. Wenn ich gerade mal nicht beruflich unterwegs bin, dann tanze ich mit meiner Frau im Tanzclub, singe im Kirchenchor oder fahre mit dem Fahrrad durch die Landschaft. Und im Urlaub lasse ich mir gerne den Wind an der Nordsee um die Nase wehen. Musik gehört zu meinem Leben. Während des Studiums habe ich im Blasorchester 1. Trompete gespielt. Auf vielen Schützenfesten und anderen Bällen haben wir gespielt. Heute singe ich im Kirchenchor. Mein Musikgeschmack ist, vielleicht von meiner musikalischen Vergangenheit her, sehr breit gefächert. Das fängt an bei Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn-Bartholdy, bei der ich mich gut entspannen kann. Geht über Glenn Miller, wegen der tollen Posaunensoli. Geht weiter zu Reinhard Mey und Herbert Grönemeyer, weil die Texte so wundervoll sind. Bis hin zu Tina Turner und Anastacia, wegen der krassen Stimmen. Komme mit mir in Kontakt: post@festlich-ohne-pastor.de Tel. 0231 4442364

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.